Die StUB-Strecke

Die Stadt-Umland-Bahn wird als Straßenbahn die Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach miteinander verbinden. Startpunkt bildet die Haltestelle „Am Wegfeld“, der heutige Endhalt der Linie 4 im Nürnberger Norden. Vorläufiges Ziel der Strecke ist die Innenstadt von Herzogenaurach. Auf ihrer Fahrt dorthin wird die StUB zentrale Universitäts-, Schul- und Unternehmens­standorte sowie wichtige Verkehrsknotenpunkte und Siedlungsgebiete anbinden.

26

Kilometer lang

30

Haltestellen entlang der Strecke

81

Prozent getrennt vom Autoverkehr

Aktueller Stand der Planung

Nach Abschluss der 1. Dialog- und Planungsphase läuft derzeit die sogenannte Entwurfsplanung: Dabei wird der grobe Linienverlauf der Stadt-Umland-Bahn weiter konkretisiert. Wir planen die genaue Lage der Halte­stellen, die Brückenbauwerke und die genaue Gleisführung der Straßenbahn.

Am Dialog beteiligenDetailpläne herunterladen

 

Haltestellen entlang der Strecke

Wo hält die Stadt-Umland-Bahn?

Insgesamt 30 Haltestellen sind für den Streckenverlauf der Stadt-Umland-Bahn von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach geplant. Die genaue Anzahl und die detaillierte Lage der Haltestellen werden in der laufenden Entwurfsplanung gemeinsam im Dialog mit Ihnen festgelegt.



Häufig gestellte Fragen

Steht der Streckenverlauf schon fest? Wann wird die Stadt-Umland-Bahn fahren? Die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen haben wir für Sie zusammen­gestellt.

Zu den FAQ

Die nächsten Schritte

Die Planungen zum derzeit größten Straßenbahnprojekt in Deutschland laufen auf Hoch­touren. Was wir gerade tun und wie es weiter geht, erfahren Sie in unserem Zeitplan.

Mehr lesen

Kontakt aufnehmen

Ob telefonisch oder per E-Mail – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gerne für Sie da! Auch ein Besuch in unserer Geschäftsstelle in Erlangen ist mit Voranmeldung jederzeit möglich.

Zum Kontakt

Kontakt

09131 / 933 084 0 info@stadtumlandbahn.de