30.11.2021

10. Dialogforum

Die Ergebnisse in aller Kürze:
  • Virtuelles Dialogforum zur Planung der StUB-Haltestellen
  • Rund 100 Teilnehmende am Onlineworkshop
  • Vorschläge zur Gestaltung der Haltestellen, v. a. mit Blick auf Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit

Zusammenfassung (PDF)

Am Dienstag, 30. November 2021, fand das 10. Dialogforum zur Stadt-Umland-Bahn statt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf der Planung der StUB-Haltestellen. Rund 100 Teilnehmende nahmen am Onlineformat via Zoom teil. Sie diskutieren in Kleingruppen intensiv über die Themen "Barrierefreiheit", "Umwelt" und "Haltestellenlage".

Inhalte 10. Dialogforum

Im Mittelpunkt unseres 10. Dialogforums stand das Thema "Haltestellen". Nach einem Bericht über den aktuellen Planungsstand der Stadt-Umland-Bahn informierten wir über die bisher vorgesehenen Straßenbahnhaltestellen. Insgesamt 30 Haltestellen (inkl. Bestandshaltestelle "Am Wegfeld") sind derzeit entlang der Strecke von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach angedacht. Die genaue Lage sowie die Gestaltung stehen noch nicht fest.

Im Anschluss hielt Stephan Besier, Dipl. Ing. Raum- und Umweltplanung, einen Impulsvortrag, in dem er Beispiele zur Haltestellengestaltung aus anderen Ländern und Städten vorstellte. Zudem erläuterte er, wie eine Haltestelle entworfen wird und was es dabei zu berücksichtigen gilt.

Bei der Planung von Haltestellen sind insbesondere die geltenden Anforderungen der verschiedenen Regelwerke zu beachten. Florian Gräf, Technischer Leiter des ZV StUB, gab hierzu einen kurzen Einblick.

Schwerpunkt der Veranstaltung bildete der anschließende Workshop.

Workshop: Arbeit in Kleingruppen

Die rund 100 Teil­nehmenden arbeiteten in Kleingruppen, sogenannten "Breakout Rooms", aktiv an der Gestaltung der StUB-Haltestellen. Unter anderem wurden die Themen "Barrierefreiheit", "Umwelt" und "Haltestellenlage" intensiv diskutiert und Ideen hierzu gesammelt.

Mit Blick auf die Barrierefreiheit wurde unter anderem der Wunsch geäußert, dass an den Haltestellen neben einem Wind- und Wetterschutz vor allem Sitz­möglichkeiten vorhanden sind. Auch solle die Fahrgast­information barrierearm gestaltet sein. Hinsichtlich des Schutzes von Natur und Umwelt wurde über die Beleuchtung (Stichwort: Licht­verschmutzung) sowie die Vor- und Nachteile von begrünten Warte­hallen­dächern im Vergleich zu Photo­voltaikanlagen diskutiert. Im Rahmen der Lage der bisher geplanten Haltestellen wurde über "verzichtbare" und zusätzliche Haltepunkte gesprochen.

Die Ideen der Teilnehmenden aus den Workshops wurden in Form eines Graphic Recordings aufgezeichnet.


Weitere Informationen

Präsentation ZV StUB (PDF)

Impulsvortrag Stephan Besier (PDF)

Graphic Recording "Ideen der Teilnehmenden" (PDF)

Kategorien

Kontakt

09131 / 933 084 0 info@stadtumlandbahn.de